• Häusliches Arbeitszimmer: Kein Veräußerungsgewinn

    Gewinne aus Immobiliengeschäften sind grundsätzlich steuerpflichtig, sofern die Immobilie weniger als zehn Jahre gehalten wird. Oft für Streit sorgt jedoch die Ausnahme von dieser Regel, nach der dies nicht für selbst genutzte Wohnungen gilt, sodass solche Gewinne auch dann steuerfrei bleiben, wenn sie nach weniger als zehn Jahren realisiert werden.

    Klarheit geschaffen hat nun der Bundesfinanzhof (BFH) in der Frage, wie ein häusliches Arbeitszimmer zu behandeln ist. Eine Lehrerin hatte Werbungskosten für ein Arbeitszimmer in ihrer 2012 erworbenen und 2017 wieder verkauften Eigentumswohnung geltend gemacht. Das Finanzamt ermittelte einen anteilig auf diesen Raum entfallenden Veräußerungsgewinn von 10.941 Euro und forderte Einkommensteuer. Dem widersprach die Lehrerin und erhielt vor dem Finanzgericht Köln recht. Diese Schlappe akzeptierte der Fiskus jedoch nicht und zog vor den BFH – und unterlag dort abermals. Laut höchstrichterlichem Spruch ist solch ein Arbeitszimmer von der Besteuerung ausgenommen: Die „Nutzung zu eigenen Wohnzwecken“ umschreibe einen Lebenssachverhalt, der durch eine auf Dauer angelegte Häuslichkeit sowie die Eigengestaltung der Haushaltsführung und des häuslichen Wirkungskreises gekennzeichnet sei. Bereits eine geringe Nutzung zu eigenen Wohnzwecken genüge, um typisierend davon auszugehen, ein häusliches Arbeitszimmer werde stets auch zu eigenen Wohnzwecken im Sinne des Gesetzes genutzt (Az. IX R 27/19).

    Quelle: Handelsblatt vom 07. September 2021


    Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung und Gewähr für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Aufgrund der teilweise verkürzten Darstellungen und der individuellen Besonderheiten jedes Einzelfalls können und sollen die Ausführungen zudem keine persönliche Beratung ersetzen.


    Hannover, im September 2021


    Joachim Siegmund

    Steuerberater

  • Digitalisierung: Mehr Chaos, bitte!
  • Gehalt des GmbH-Geschäftsführers als verdeckte Gewinnausschüttung
  • Corona-Bonus verlängert - Bitte beachten Sie hierzu das Update auf unserem Corona-Blog vom 01. Juni 2021
  • Nutzungsdauer von Computer-Hard- und Software auf ein Jahr verkürzt
  • Steuerlich günstige Firmenfitnessprogramme – auf die Vertragsdetails kommt es an –
  • Keine Steuerermäßigung für die Reinigung einer Straße und Werkstattarbeiten
  • Steuer- und sozialversicherungsfreie Sonderzahlung als Corona-Bonus
  • Verbesserte Runde für Corona-Überbrückungshilfe startet
  • Der Fiskus und die Krankenkassenbeiträge
  • Pendlerpauschale bei Hin- und Rückweg an unterschiedlichen Arbeitstagen
 

  •  
    Osterfelddamm 3
    30627 Hannover
  •  
    Rufen Sie uns an oder faxen Sie uns

    Tel.: 0511 - 955 79 0 Fax: 0511 - 95 57 999

  •  
    Senden Sie uns eine Email

    kontakt@stb-siegmund.de

© 2021 Steuerbüro Joachim Siegmund